Paul-Ehrlich-Gesellschaft | Impressum | Kontakt
Mitgliederlogin:


heute ist der 21.07.2017  letzte Änderung am 19.07.2017 

Stellenangebote

Niedersächsisches Landesuntersuchungsamt

Das Niedersächsische Landesgesundheitsamt sucht
eine Mitarbeiterin bzw. einen Mitarbeiter für den Aufbau, die Einführung und die hauptverantwortliche Betreuung der Methodik
„Next Generation Sequencing (NGS)“.

Die Stelle ist ab dem 01.01.2018 in Vollzeit mit einer Wochenarbeitszeit von 39,8 Stunden zunächst befristet bis zum 31.12.2019 zu besetzen. Eine unbefristete Weiterbeschäftigung wird angestrebt. Der Arbeitsort ist Hannover.

Das Niedersächsische Landesgesundheitsamt (NLGA) mit seinen Standorten Hannover und Aurich ist die zentrale bevölkerungsmedizinische Kompetenzbehörde und Beratungsinstitution des Landes Niedersachsen für übertragbare und nicht übertragbare Erkrankungen und Gesundheitsrisiken. Es ist eine obere Landesbehörde des Landes Niedersachsen und gehört zum Geschäftsbereich des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung. Weiterführende Informationen können Sie der Internetseite www.nlga.niedersachsen.de entnehmen.

Die zu besetzende Stelle ist der Abteilung 2 - Mikrobiologie, Infektionsschutz, Krankenhaushygiene und Infektionsepidemiologie - zugeordnet. Das NLGA unterstützt mit seinen Laboruntersuchungen vor allem den Öffentlichen Gesundheitsdienst, z.B. bei der Untersuchung von Infektionsausbrüchen. Untersuchungsmaterialen vom Menschen und aus der Umwelt werden auf Bakterien, Viren und Parasiten getestet. Das Labor ist nach DIN EN ISO/IEC 15189 akkreditiert.

Zur Erweiterung des Untersuchungsspektrums soll in Kooperation mit Partnerinstituten die Methodik „Next Generation Sequencing (NGS)“ eingeführt sowie die Molekularbiologie inner-halb der Bakteriologie weiterentwickelt werden.

Zum Bereich der ausgeschriebenen Stelle gehören folgende Aufgaben:

  • Aufbau, Einführung und hauptverantwortliche Betreuung der Methodik „Next Generation Sequencing (NGS)“
  • Initiierung und Durchführung von Projekten zur Anwendung von NGS
  • Mitwirkung und Unterstützung der Laborleitung in der bakteriologischen Routinediagnostik sowie Wahrnehmung von Führungsaufgaben in diesem Bereich
  • Interdisziplinäre Weiterentwicklung der molekularbiologischen Diagnostik
  • Beratung des Öffentlichen Gesundheitsdienstes, des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung sowie anderer Akteure des Gesundheitswesens
  • Umsetzung des Qualitätsmanagements und des Arbeitsschutzes im Hinblick auf NGS und weitere diagnostischer Verfahren
  • Beteiligung an der infektiologischen Rufbereitschaft des Zentrums für Gesundheits- und Infektionsschutz innerhalb des NLGA
  • Erstellung von Berichten, Veröffentlichungen und Beiträgen zu wissenschaftlichen Veranstaltungen

In einem zukunftsorientierten Themengebiet bieten wir Ihnen eine abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit in einem aufgeschlossenen und interdisziplinären Team.

Zwingende Voraussetzung für die ausgeschriebene Stelle ist ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master bzw. Universitätsdiplom) mit einem

  • mikrobiologischen,
  • humanbiologischen,
  • molekularbiologischen oder
  • biochemischen Schwerpunkt.

Bitte bewerben Sie sich nur, wenn Sie über einen solchen Abschluss verfügen. Bewerber/-innen mit anderen Abschlüssen können leider nicht in das weitere Verfahren aufgenommen werden.
Darüber hinaus erwarten wir zwingend umfassende Erfahrungen in der Anwendung von NGS.
Wünschenswert ist außerdem der Nachweis der Fähigkeit zu besonders vertiefter wissenschaftlicher Arbeit durch eine abgeschlossene Promotion.

Es besteht die Möglichkeit zur Weiterbildung zur Fachmikrobiologin bzw. zum Fachmikrobiologen, welche innerhalb des NLGA absolviert werden kann.

Darüber hinaus sollten Sie über ein hohes Maß an Eigeninitiative sowie eine gute Organisationsfähigkeit verfügen. Der diplomatische Umgang mit unterschiedlichen Meinungen und Interessen sowie teamorientiertes Arbeiten sollten für Sie selbstverständlich sein. Außerdem sind Sie sicher in der Anwendung der MS-Office-Programme sowie insbesondere mit Datenbanksoftware.

Die Bereitschaft zur Weiterentwicklung von Führungskompetenzen sowie Kenntnis der Zusammenhänge zwischen Führungsverhalten, Motivation und Leistungsbereitschaft sind zudem wichtige Grundlagen Ihrer Arbeit.

Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 14 TV-L.

Das NLGA ist an der Aus- und Weiterbildung seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter interessiert. Zweckdienliche Fortbildungen und/oder eine berufsbegleitende Qualifizierung werden daher unterstützt.

Zur Vereinbarkeit von persönlichem Lebensbereich und Beruf kann die Arbeitszeit in Absprache flexibel gestaltet werden. Der Arbeitsplatz ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Bei einer Reduzierung der Arbeitszeit muss diese jedoch mindestens 80% einer Vollbeschäftigung betragen, da sichergestellt sein muss, dass der an den Arbeitsplatz gestellte Aufgabenumfang vollinhaltlich und termingerecht erledigt wird.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind gewünscht und willkommen.
Bewerberinnen und Bewerber mit Behinderungen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe der einschlägigen Vorschriften bevorzugt berücksichtigt. Eine Behinderung oder Gleichstellung sollte daher zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in der Bewerbung mitgeteilt werden. Bitte fügen Sie Ihren Unterlagen eine Kopie Ihres Schwerbehindertenausweises bzw. Ihres Gleichstellungsbescheides bei.

Bitte beachten Sie die auf unserer Homepage veröffentlichten wichtigen Hinweise zu unseren Stellenausschreibungen. Diese finden Sie unter folgendem Link:
https://www.nlga.niedersachsen.de/download/116935.

Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen - insbesondere mit einer genauen Darstellung Ihrer bisherigen Erfahrungen in der Anwendung von NGS - unter Angabe der Kennziffer II/2017/01/R und Ihres möglichen Eintrittstermins sowie einer E-Mailadresse für die folgende Korrespondenz richten Sie bitte bis zum 17.08.2017 ausschließlich an:

Niedersächsisches Landesgesundheitsamt
z. H. Herrn Richter
Roesebeckstr. 4-6
30449 Hannover
oder gern per E-Mail an nlgapersonal@nlga.niedersachsen.de.

Bewerbungen per E-Mail senden Sie bitte im pdf-Format als eine vollständige Datei
Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung an, wie Sie auf diese Ausschreibung aufmerksam geworden sind. Herr Richter steht Ihnen für allgemeine Fragen zur Ausschreibung zur Verfügung (Tel.: 0511/4505-102).

Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Dreesman (Tel.: 0511/4505-200,
E-Mail: johannes.dreesman@nlga.niedersachsen.de).

Die Bewerbungsunterlagen werden vier Wochen nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet. Sofern Sie die Rücksendung Ihrer Unterlagen wünschen, legen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen bitte einen frankierten und adressierten Rückumschlag bei.

Weitere Stellenangebote des Landes Niedersachsen finden Sie im Karriereportal Niedersachsen unter: www.karriere.niedersachsen.de.

pdf-Datei

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

RKI

Das Robert Koch-Institut (RKI) sucht für das Fachgebiet 13 "Nosokomiale Infektionserreger und Antibiotikaresistenzen" in der Abteilung 1 "Infektionskrankheiten" zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für drei Jahre eine/-n


Doktorandin/Doktoranden
(65%,Entgeltgruppe 13 TVöD).


Hierbei handelt es sich um eine Teilzeitposition, die es Ihnen unabhängig von Ihrer Arbeitszeit ermöglicht Ihre Doktorarbeit anzufertigen.


Zentrale Aufgaben der zu besetzenden Stelle sind u.a.

  • Wissenschaftliche Arbeiten mit Kulturen fakultativ-pathogener Bakterien (vor allem Klebsiella spp.)
  • Extraktion und Manipulation von Nucleinsäuren in Vorbereitung ihrer Sequenzierung sowie weitere molekularbiologische Analysen
  • Statistische Auswertung großer Datenmengen (z.B. Genom-weite Assoziationsstudien, komparative Genomik und Translokation, etc.) 
  • Untersuchungen zur Wirts-Pathogen-Interaktion mit Hilfe von Zellkultur-Infektionsmodellen (Adhäsion, Invasion, Translokation, etc.)
  • Publikation und Präsentation von Forschungsergebnissen

Wir wünschen uns

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Diplom) im Bereich der Lebenswissenschaften, vorzugsweise der Biologie, Biochemie, Biotechnologie oder Molekularmedizin mit Zulassung/Berechtigung zur Promotion
  • Master-/Diplomarbeit zu einem verwandten Thema ist wünschenswert
  • Umfangreiche Erfahrungen mit molekularbiologischen Techniken (Nukleinsäure-Extraktion und -Manipulation, PCR, DNA-Sequenzierung, Transkriptions- und Transkriptomanalysen)
  • Bioinformatische Kenntnisse und Erfahrungen in der Auswertung von komplexen Datensätzen
  • Sehr gute mikrobiologische Kenntnisse in Praxis und Theorie; von Vorteil sind praktische Erfahrungen im Umgang mit pathogenen Bakterien der Risikogruppe 2
  • Sprachkenntnisse in Wort und Schrift (CEFR-Niveau): Deutsch mindestens B1 (Mittelstufe), Englisch mindestens B2 (gute Mittelstufe)

Wir bieten

  • flexible Arbeitszeiten und Arbeitsformen
  • eine aktive Gesundheitsförderung
  • Unterstützung bei der Balance zwischen beruflichen und privaten Anforderungen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie bitte mit den üblichen Unterlagen, ausschließlich über das Stellenportal des Öffentlichen Dienstes Interamt, bis zum 26. Juni 2017 senden:

www.interamt.de
Stellen-ID 388912 / Kennziffer 49/17

pdf-Datei

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------